AGB
Beachten Sie bitte die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)


1.
Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1.1.
Andreas Janzen (nachfolgend Anbieter, Betreiber) bietet die Nutzung der Website http://www.cybing.de (nachfolgend Website) des Online-Spiele-Portals "cybing.de", die Nutzung der cybing Produkte (auf dem Portal angeboten), sowie die dazu notwendige Nutzung von Software zur Verwendung auf einem Personalcomputer auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

1.2.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auf einem Personalcomputer herunter geladen oder ausgedruckt werden.

1.3.
Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird mit der Registrierung eines Benutzerkontos zugestimmt und sind in den entsprechenden Abschnitten kenntlich gemacht. Zusatzabsätze gelten nur für die kostenpflichtigen Nutzer des Angebots, diese werden in den entsprechenden Absätzen hervorgehoben.

1.4.
Andere oder entgegenstehende Bedingungen gelten auch dann nicht, wenn der Anbieter ihnen nicht ausdrücklich widerspricht; es sei denn, der Anbieter hätte Ihnen schriftlich zugestimmt.


2.
Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

2.1
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Nutzung der Website und des Online-Spiele-Portals. Die Nutzung kann per Personalcomputer im Internet über Telefon-, ISDN-, DSL- oder einen anderen gleichwertigen Anschluss erreicht werden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln keine Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Überlassung der Anschlüsse sowie der Verbindung von der Website und der Software Dritter (Browser,
Zugangssoftware) stellen können.

2.2
*nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft* - Die Gebühren für die Nutzung der Website und des Online-Spiel-Portals richten sich nach der aktuellen Preisliste des Anbieters. Der Anbieter ist berechtigt, Preisänderungen vorzunehmen. Die Änderungen werden dem Nutzer per E-Mail mitgeteilt. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Nutzer nicht innerhalb von vier Wochen seit Zugang der schriftlichen Mitteilung der Änderung ganz oder teilweise schriftlich oder per E-Mail widersprochen hat. Der Anbieter ist verpflichtet, den Nutzer der E-Mail auf die Wirkung des widerspruchslosen Fristablaufs hinzuweisen.


3.
Pflichten der Nutzer

3.1.
Jeder Nutzer verpflichtet sich Namen, Bezeichnungen und für andere ersichtliche Bezeichnungen so zu wählen, dass sie zu dem Hintergrund passen. Die Mitarbeiter des Anbieters sind bestrebt alle genutzten Namen zu analysieren. Aufgrund der vielen Möglichkeiten durch unterschiedliche Sprachen können jedoch nicht immer alle Begriffe ausgefiltert werden. Der Anbieter distanziert sich von den genutzten Namen, Bezeichnungen und Inhalten.

3.2.
Es ist strikt untersagt ein zweites Benutzerkonto zu registrieren, Nutzer die gegen diese Regel verstoßen können ohne Vorwarnung ausgeschlossen werden, dies betrifft auch Kostenpflichtige Benutzerkonten. Es sei denn Der Anbieter hätte dem Nutzer schriftlich oder per Mail zugestimmt.

3.3.
Der Anbieter bemühen sich, Nachrichten mit fragwürdigem Inhalt so schnell wie möglich zu bearbeiten oder ganz zu löschen. Es ist jedoch nicht möglich, jede einzelne Nachricht zu überprüfen. Jede Nachricht spiegelt lediglich die Meinung des Urhebers wieder und der Anbieter ist lediglich für die eigenen Beiträge verantwortlich. Jeder Nutzer ist für sämtliche Aktionen eigenverantwortlich und kann den Anbieter für seine Aktionen nicht belasten oder belangen.

3.3.1.
Die Nutzer verpflichten sich, keine beleidigenden, obszönen, vulgären, verleumdenden, gewallt verherrlichenden, oder aus anderen Gründen strafbaren Inhalte zu veröffentlichen. Verstöße gegen diese Regel führen zu sofortiger und permanenter Sperrung, wir behalten uns das Recht vor Verbindungsdaten u. ä. an die strafverfolgenden Behörden weiterzugeben. Sie räumen den Betreibern, Administratoren und Moderatoren das Recht ein, Beiträge nach eigenem Ermessen zu entfernen oder zu bearbeiten. Sie stimmen zu, dass die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten in einer Datenbank gespeichert werden, welche für die interne Kontrolle genutzt werden und dritten nicht zugänglich gemacht werden.

3.4.
Passwort und Benutzerkontodaten sind mit größtmöglicher Sicherheit aufzubewahren und vor dritten Versteckt/Geheim zu halten. Der Anbieter ist bemüht die Datenbanken möglichst Sicher zu halten, kann jedoch gegenüber "schwachen" Passwörtern keine Sicherheit gewähren. Passwörter sollten möglichst mindestens 6-10 Zeichen lang sein und aus einer Kombination von Buchstaben und Zahlen bestehen.

3.5.
Der Nutzer verpflichtet sich ein "Accountsitting", d.h. die Weitergabe und Pflege des Benutzerkontos für einen festen Zeitraum, möglichst zu unterbinden. Die Tools zur Erkennung eines Doppelaccounts machen keine Ausnahme bei Nutzern die ihren Account über eine Zeitperiode durch einen dritten betreuen lassen. Mit der Abgabe der Login und Passwortdaten an Andere geht dieser damit das Risiko ein gesperrt/gelöscht zu werden. Ein eventuell vorhandener Account des "sitters" kann ebenfalls gesperrt/gelöscht werden.


4.
Pflichten vom Anbieter

4.1.
Der Anbieter überlässt dem Nutzer cybing.de zur Nutzung. Im Nutzungsumfang ist neben dem kostenfreien Zugang zur Website, der Zugriff auf die Online-Spieleserver der angebotenen Produkte enthalten.

4.2.
Durch die cybing.de-Software wird es dem Nutzer ermöglicht, im Rahmen der vorhandenen technischen und betrieblichen Möglichkeiten die angebotenen Produkte zu nutzen.


5.
Minderjährige

5.1.
Das kostenlose Angebot von cybing.de darf auch von Minderjährigen genutzt werden.

5.2.
*nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft* - Minderjährige, welche die Premium-Mitgliedschaft anstreben, dürfen dies nur mit Zustimmung der Eltern einleiten. Vor Beginn des Nutzungsverhältnisses haben minderjährige Nutzer eine Zustimmungserklärung eines gesetzlichen Vertreters schriftlich oder per E-Mail beizubringen. Falls Minderjährige die Zustimmung dadurch umgehen, dass sie sich als Volljährige ausgeben, ist der Anbieter nicht verpflichtet, die geleisteten Zahlungen zu erstatten.


6.
Vertragsabschluss einer Premium-Mitgliedschaft - *nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft*

6.1.
Der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer kommt zustande, sobald der Anbieter die Überweisung oder eine andere Zahlungsart des Nutzers angenommen hat. Der Anbieter ist verpflichtet die Freischaltung des Nutzers binnen 7 Werktagen nach Geldeingang zu vollziehen. Die Laufzeit beginnt mit der Freischaltung.

6.2.
Der Vertrag endet mit der eingegebenen Frist, die Mitgliedsoptionen werden zu diesem Zeitpunkt gesperrt. Die Laufzeit entspricht der gewählten Nutzungslänge die mit der Überweisung festgelegt wird (1, 3, oder 6 Monate).

6.3.
Unsachgemäße Überweisungen die einen anderen Betrag aufweisen, werden an die Kosten der niedrigsten Laufzeit angepasst und mit einer Bearbeitungsgebühr von 5 Euro belegt. Überweisungen aus dem Ausland sollten vorher mit den Kreditinstituten abgesprochen werden um anfallende Gebühren zu kompensieren.


7.
Laufzeit und Kündigung des Vertrages - *nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft*

7.1.
*nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft* - Die Laufzeit des Nutzungsvertrages beträgt je nach Wahl des Nutzers 1, 3, oder 6 Monate.

7.2.
*nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft* - Der Nutzungsvertrag endet automatisch nach Ablauf der Frist, die Restzeit kann jederzeit in der Spieloberfläche eingesehen werden.

7.3.
*nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft* - Der Nutzungsvertrag kann vom Nutzer nicht gekündigt werden, es sei denn der Anbieter verstößt gegen wesentliche Bestimmungen des Nutzungsvertrags. Dies sind verweigerte Dienstleistungen über einen Zeitraum von mindestens einer Woche für die der Anbieter verantwortlich gemacht werden kann, die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen der jeweils anderen Partei bzw. die Antragstellung auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens sowie die Ablehnung eines solchen Antrags mangels Masse.

7.4.
*nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft* - Der Anbieter behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen, insbesondere bei Verstoß gegen den aktuellen Verhaltenscodex, das Angebot des Online-Spiele-Portals vorübergehend zu sperren. In diesem Fall werden bereits eingezogene Gebühren für gesperrte Spielzeit anteilig zurückerstattet bzw. mit zukünftig entstehenden Gebühren verrechnet. Der Anbieter ist allerdings berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr für die Sperrung und die Mitteilung zu erheben. Bearbeitungsgebühren werden pauschal mit 5 Euro belastet, zuzüglich eventueller Überweisungskosten in andere Länder.


8.
Gebühren für die Nutzung einer Premium-Mitgliedschaft - *nur für Nutzer einer Premium-Mitgliedschaft*

8.1.
Die Gebühren werden für die Dauer des Nutzungsvertrages insgesamt im Voraus erhoben und werden lediglich per Telefon, Überweisung, PayPal und Moneybookers akzeptiert.

8.2.
Beanstandungen des Rechnungsbetrages hat der Nutzer unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von sechs Wochen nach Aktivierung der Premium-Mitgliedschaft dem Betreiber schriftlich oder per E-Mail mitzuteilen. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwendungen innerhalb dieser Frist gilt als Genehmigung.


9.
Software

9.1.
Der Anbieter weist darauf hin, dass die Software zwar stets dem aktuellen Stand der Technik entspricht, eine Fehlerfreiheit der Software allerdings nicht zugesichert werden kann. Aus diesem Grunde muss der Nutzer damit rechnen, dass cybing.de incl. aller angebotenen Produkte nicht in jeder Funktion fehlerfrei arbeitet.


10.
Nutzungs- und Urheberrecht

10.1.
cybing.de ist durch die geltenden Gesetze zu Urheberrechten und geistigem Eigentum geschützt und wird nur zum persönlichen Gebrauch bereitgestellt. Die Weitergabe oder Übertragung an Dritte ist nicht gestattet, soweit in diesen Nutzungsbestimmungen nicht etwas anderes bestimmt ist.

10.2.
Dem Nutzer ist es nicht gestattet, cybing.de und den angebotenen Produkten Elemente hinzuzufügen oder Elemente zu ändern, zu löschen oder in einer anderen Form zu modifizieren, es sei denn, der Anbieter hat eine ausdrückliche Zustimmung dazu erteilt. Insbesondere ist es dem Nutzer nicht gestattet, grafische Elemente zu kopieren, zu entnehmen oder anderweitig zu verwenden.

10.3.
Die Übertragung eines persönlichen Benutzerkontos bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Anbieters. Die Übertragung ist kostenpflichtig. Die Kosten richten sich nach der jeweils aktuellen Preisliste. Die Übertragung geschieht auf eigenes Risiko des Nutzers. Der Anbieter übernimmt insbesondere keinerlei Haftung im Falle eines etwaigen Wertverlustes des Benutzerkontos, z.B. in Folge von Datenverlust. Der Anbieter ist auch nicht verpflichtet, Passworte wiederherzustellen. Die Übertragung ohne Zustimmung berechtigt den Anbieter zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grunde. Der Verkauf eines Benutzerkontos an Dritte ist nicht erlaubt, sämtliche Daten sind im Besitzt und Eigentum des Betreibers. Das Versteigern von Benutzerkonten auf so genannten Auktionshäusern ist strikt untersagt. Der Betreiber hat das Recht eventuell erlangte Geldbeträge vom Nutzer einzuziehen.

10.4.
Es ist dem Nutzer untersagt, mit Hilfe von Geräten, Softwareprogrammen oder Diensten die technischen Maßnahmen zum Schutz von cybing.de und den angebotenen Produkten zu umgehen oder die Software zu disassemblieren, zu modifizieren oder umzustrukturieren.

10.5.
Das Urheberrecht sowie etwaige daraus abgeleitete Rechte an der zur Verfügung gestellten Software sowie bildlichen, textlichen, audiovisuellen und sonstigen Inhalten verbleiben bei ihrem jeweiligen Schöpfer.


11.
Haftungsbeschränkung

11.1.
Die Haftung des Betreibers für Folgeschäden ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden, die der Betreiber durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht hat. Die Schadensersatzhaftung des Betreibers ist auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit der Betreiber eine wesentliche Vertragspflicht infolge einfacher Fahrlässigkeit verletzt. Im Übrigen ist die Haftung für einfache Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

11.2.
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für das Handeln von Nutzern bzw. für Handlungen, die durch Nutzer veranlasst werden.

11.3.
Der Betreiber behält sich das Recht vor in Folge eines Updates den Betrieb einzustellen. Der Betreiber verpflichtet sich sämtliche Nutzerverträge um den Zeitraum des Vorgangs zu verlängert, sofern der Vorgang länger als eine Woche in Anspruch nimmt.


12.
Datenschutz

12.1.
Der Betreiber verpflichtet sich ausdrücklich zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer. Für die Nutzung der Angebote des Betreibers werden jedoch Daten benötigt, und zwar: Persönliche Daten (E-Mailadresse). Die Angabe weiterer Daten ist freiwillig. Die Daten werden im Zusammenhang mit der Registrierung erhoben und dann vom Betreiber verarbeitet, in einer Datenbank gespeichert und genutzt, jedoch nicht an Dritte weitergegeben.

12.2.
Der Betreiber wird mit allen Daten nach den strengen Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes umgehen. Der Betreiber wird bei allen Maßnahmen die hohen Sicherheitsstandards des Teledienste - Datenschutzgesetzes und der Datenschutzverordnung für Telekommunikationsunternehmen sowie des Bundesdatenschutzgesetzes und sämtlicher sonstiger anwendbarer datenschutzrechtlicher Bestimmungen beachten.


13.
Sonstiges

13.1.
Änderungen und Ergänzungen des Nutzungsvertrages und/oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Nebenabreden bedürfen der Textform. Dies gilt auch für eine Abänderung des Textformerfordernisses.

13.2.
Bei den auf den Seiten vom Betreiber wiedergegebenen Kommentaren, Forumseinträge und Nachrichten der Nutzer, handelt es sich um für den Betreiber fremde Inhalte im Sinne von § 9 Abs. 1 Teledienste - Gesetz (TDG) und § 5 Abs. 3 Mediendienstestaatsvertrag (MDStV), die ausschließlich die persönliche Meinung des jeweiligen Nutzers wiedergeben. Der Betreiber ist für diese Inhalte in keiner Weise verantwortlich.

13.3.
Für die vertraglichen Beziehungen der Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Sofern Nutzer Kaufleute sind, wird als Gerichtsstand Bad Oeynhausen vereinbart.

14.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Im grenzüberschreitenden Lieferverkehr gilt deutsches Recht.